Simone, Kämpferin

Seit ihrer Herztransplantation zeigt Simone ihre Narben mit Stolz als Symbol dafür, wie sie sich selbst sieht: als Kämpferin. „Nach meinem Herzversagen wurde mir eine zweite Chance gegeben, also schätze ich das Leben natürlich. Seit meiner Transplantation sind jetzt fünf Jahre vergangen, und ich bin stolz darauf, wie weit ich gekommen bin. Nach der Operation habe ich meine Narben gehasst – ich fand sie hässlich. Heute bin ich selbstbewusst. Ich liebe meine Haut – sie ist toll.“